The microwave monostatic sensors FM-30 are intended to protect perimeter sites, open and closed grounds, storehouses, tunnels, platforms.

Artikel vergleichen

  • FM-30
  • FM-30
Frequenz 9,375 GHz
Reichweite 2,5...30 m
Anzahl der Frequenzlettern 5
Betriebsspannung 10...30 V DC
Stromaufnahme 0,04 А at 24 V
Detektionswahrscheinlichkeit not less than 0,98
Temperaturbereich minus 50...+80 °С
Schutzart IP-55
Alarmausgang relay contacts
Schnittstellen RS-485, USB and Bluetooth (upon request)
Abmessungen 141х123х67 mm
Gewicht 0,4 kg

Monostatische Mikrowellensensoren finden ihren Einsatz zur Detektion eines Eindringlings ins gesicherte Gelände: einzelne Perimeterbereiche, offene und geschlossene Plätze, Sackgassen, Lagerhäuser, Tunnel, Estakaden usw.

Das Funktionsprinzip basiert auf die Mikrowellenenergie, die vom Sender in die gesicherte Zone ausgestrahlt wird. Ein Sensor besteht aus einer elektronischen Einheit, die einen Sendeempfänger in sich enthält. Ohne Eindringversuche wird am Empfänger ein bestimmter von den Objekten in der gesicherten Zone reflektierter Signalpegel eingestellt. Bewegungen eines Menschen in dieser Zone führen zu Änderungen im Signalpegel. Der Empfänger registriert diese Änderungen und löst einen Alarm aus.

Eine Spezialsoftware vereinfacht die Inbetriebnahme und gewährleistet richtige Parametrierung.

Die Sensoren sind einstellbar mittels:

  • Manuellen Bedienungselementen;
  • PC (Windows-gesteuert) via USB;
  • Tablet-Computer oder Smartphone (Android-gesteuert) via Bluetooth;
  • RS-485 (aus der Ferne vom Wachposten).

Das Erfassungsfeld ist in 12 Segmente eingeteilt, die einzeln eingestellt und optimiert werden können. Diese Option erhöht die Detektionswahrscheinlichkeit und minimiert Fehlalarme.

Abschalten einzelner Segmente ermöglicht die freie Bewegung durch die abgeschalteten Zonen (z. B. im Bereich von Türen oder Tordurchlässen). Mittels der Software lassen sich hier auch zeitabhängige Durchgänge organisieren.

Der Empfindlichkeitsabgleich des ganzen Erfassungsfeldes lässt seine Grenzen feststellen und die Betriebsstabilität auch bei Bewegung von Menschen und Verkehrsmitteln außerhalb des Erfassungsfeldes erhöhen.

Die Sensoren sind eine der letzen Entwicklungen des Unternehmens. Ein patentierter Algorithmus der Signalverarbeitung macht sie zu führenden Produkten
unter monostatischen Sensoren.

Das Funktionsprinzip basiert auf der linearen Frequenzmodulation. Im Vergleich mit herkömmlichen Doppler-Sensoren hat FM genauere Grenzen des Erfassungsfeldes.

Dank fünf Frequenzlettern (Frequenzteilung) arbeiten die Sensoren ohne gegenseitige Beeinflußung auch wenn sie in der unmittelbaren Nähe von einander
installiert sind, z.B. in Hangars, Lagerhallen usw.

Herunterladen

Software - ConfigMaster v.2.04

Google Play - FM UNI

Certificate CE

Responses

E-mail: info@forteza-eu.com
Skype: Anton_Forteza
Tel: +7 (967) 4450161